NIL in der naTo #7 | 10. November 2016

Das Netzwerk Improvisation hat sich für diesen Abend zwei Gäste eingeladen:
Die in Berlin lebende Cellistin Hui-Chun Lin stammt aus Kaohsiung in Taiwan und studierte unter anderem Improvisation an der Musikhochschule Leipzig. Musikalisch bewegt sie sich zwischen Weltmusik, Free Jazz, Improvisation, zeitgenössischer, experimenteller und klassischer Musik.
Hansi Noack dürfte den meisten als Geiger bei Dekadance bekannt sein, aber auch in der Impro-Szene hat er sich einen Namen gemacht.
Gemeinsam mit seinen Gästen wird NIL in verschieden Ensembles die entlegen Winkel der Improvisation erforschen: Spontane Aktion und Reaktion, gegenseitige Inspiration, ein Miteinander und Gegeneinander… Das Ergebnis ist einzigartig, jedes mal anders und jedes mal neu. Es ist eine Reise ins Ungewisse.

Hansi Noack – E-Geige
Hui-Chun Lin
– Cello
Fabian Niermann – Tenorsaxophon
Michael Breitenbach
– Sopransaxophon
Simone Weissenfels
– Piano
Tilo Augsten
– Piano
Marek Brandt
– Elektronik, FX, Synthesizer
Peter Gotterbarm
– Perkussion

Beginn: 20 Uhr
Eintritt: 12,- / 8,-
VVK: 11,50 zzgl. Gebühren bei tixforgigs.com und Culton Ticket

Advertisements