Carolina Eyck

Homepage: www.carolinaeyck.com

Carolina Eyck

Foto: Christian Hüller


Carolina Eyck aus Deutschland zählt zu den weltweit besten und gefragtesten Interpreten auf dem Theremin. Als Solistin und Ensemblemusikerin gibt sie weltweit Konzerte und musizierte dabei u.a. mit Heinz Holliger, Robert Kolinsky, Gerhard Oppitz, den Dirigenten Andrey Boreyko, Michael Sanderling, Gürer Aykal, John Storgårds, dem Rundfunksinfonieorchester Berlin, dem Berner Symphonie-Orchester, den Essener Philharmoniker, dem Brandenburgischen Staatsorchester, den Stuttgarter Philharmoniker, dem Lapland Chamber Orchestra, den Heidelberger Symphonikern und dem Mozarteumorchester Salzburg. 2012 spielte sie das Theremin-Solo bei der Welturaufführung von Fazil Says Symphonien „Mesopotamia“ und „Universe“. Im Oktober 2012 spielte Carolina die Uraufführung des ihr gewidmetes Theremin-Konzerts von Kalevi Aho. Gemeinsam mit ihrem Duopartner, dem Jazz-Gitarristen Vinzenz Wieg, verbindet sie Jazz und klassische Moderne mit Neuer Musik. Carolina gibt weltweit Workshops und Theremin-Unterricht. 2006 veröffentlichte sie das erste umfangreiche Lehrbuch für das Theremin „The Art of Playing the Theremin“. Seit 2010 ist Carolina die künstlerische Leiterin der Theremin Summer Academy in Colmar, Frankreich.