NIL

Netzwerk für Imrovisation Leipzig,
Network for Improvisation Leipzig

NIL in der naTo #7 | 10. November 2016

Das Netzwerk Improvisation hat sich für diesen Abend zwei Gäste eingeladen:
Die in Berlin lebende Cellistin Hui-Chun Lin stammt aus Kaohsiung in Taiwan und studierte unter anderem Improvisation an der Musikhochschule Leipzig. Musikalisch bewegt sie sich zwischen Weltmusik, Free Jazz, Improvisation, zeitgenössischer, experimenteller und klassischer Musik.
Hansi Noack dürfte den meisten als Geiger bei Dekadance bekannt sein, aber auch in der Impro-Szene hat er sich einen Namen gemacht.
Gemeinsam mit seinen Gästen wird NIL in verschieden Ensembles die entlegen Winkel der Improvisation erforschen: Spontane Aktion und Reaktion, gegenseitige Inspiration, ein Miteinander und Gegeneinander… Das Ergebnis ist einzigartig, jedes mal anders und jedes mal neu. Es ist eine Reise ins Ungewisse.

Hansi Noack – E-Geige
Hui-Chun Lin
– Cello
Fabian Niermann – Tenorsaxophon
Michael Breitenbach
– Sopransaxophon
Simone Weissenfels
– Piano
Tilo Augsten
– Piano
Marek Brandt
– Elektronik, FX, Synthesizer
Peter Gotterbarm
– Perkussion

Beginn: 20 Uhr
Eintritt: 12,- / 8,-
VVK: 11,50 zzgl. Gebühren bei tixforgigs.com und Culton Ticket

Advertisements

Die naTo improvisiert auch!

die naTo Außenwerbung am 16.05.

die naTo Außenwerbung am 16.05.

Die naTo scheint sich im Vorfeld unseres Konzertes am 21. Mai schon auf Improvisation einzustellen. Wenn man nur drei mal Z in der Kiste hat wird es eben schwierig wenn auch noch ein TANZZENIT anliegt. Da wird dann vom naTo-Außenwerbungsbeauftragen eben auch mal improvisiert!

Vielleicht ein gutes Omen für den Konzertabend und wir werden uns bemühen dem neuen Namen gerecht zu werden… was auch immer das sein wird…

 

N I L – am 21. Mai in der naTo, Leipzig

naTo Leipzig

Unser erstes Konzert mit dem Projekt NIL!

Eintrittskarten und weitere Informationen: www.nato-leipzig.de

Gespannt sein auf das was kommt. Wenig ist abgesprochen oder vorbereitet. Und es gibt keinen Grund, sich an das Abgesprochene zu halten.

Genauso wie ein spontaner Konzertbesucher nicht weiß, was ihn erwartet, geht es den Akteuren auf der Bühne. Freie Improvisation lebt von der Spontanität und Interaktion der Beteiligten – nichts muss, alles kann.

Höchste Anspannung, Sensibilität, Spontanität, Aktion und Reaktion vom Anfang bis zum Ende.

Für diesen Abend hat sich eine bunte Mischung Leipziger Improvisatoren zusammengefunden. Neben ungewöhnlichen Klängen von Instrumenten wie Theremin, Acoustic Laptop und Ra wird auch das Auge belohnt. Inka Perl wird das Konzert durch Live-Animationen und Bilder bereichern

Mitwirkende:

Micha Breitenbach – Sopransaxophon, »Ra«

Fabian Niermann – Tenorsaxophon, Sopransaxophon, präparierte Klarinette

Carolina Eyck – Theremin

Peter Gotterbarm – Perkussion, Acoustic Laptop

Simone Weißenfels – Piano, Sounds

Tilo Augsten – Piano

Marek Brandt – Elektronik, FX, Synth

Inka Perl – Licht, Animationen, Bilder

Eintritt: 12,- / 8,-

N I L – Info

NIL ist ein im Dezember 2013 gegründetes Netzwerk Leipziger Musiker und Künstler, die sich der freien Improvisation verschrieben haben. Wir sind kein Ensemble im eigentlichen Sinne, eher ein loser Zusammenschluß von Musikern und anderen Künstlern.

Unter dem Namen NIL finden Konzerte statt, die sich dem spontanen, interaktiven Erfinden von Musik widmen. Interaktiv auch durch die Verbindung mit bspw. Bild oder Tanz.

NIL ist immer auf der Suche nach neuen Künstlern um gemeinsam Konzerte zu gestalten. Gerade freie Improvisation lebt von der Abwechslung und erfindet sich dadurch immer neu.